Nur die Ruhe ist die Quelle jeder großen  Kraft

 

Beschreibung Schröpfen und Schröpfmassage

 

 Das Schröpfen

 Das Schröpfen gilt als schmerzlindernd und allgemein durchblutungsfördernd und 
 gehört zu den bekannten Formen der ausleitenden Heilverfahren. Schröpfen ist eine
 alte Technik, die im Westen, wie in China in der Volksmedizin angewandt wurde.
 In  China verwendete man bereits im 2 Jh. Rinderhörner zum Schröpfen. Die
 Schröpftherapie aktiviert das Immunsystem und löst Verhärtungen im Haut- und
 Unterhautgewebe. Der durch verschiedene Methoden im Schröpfkopf erzeugte
 Unterdruck lässt die kleinen Hautgefäße anschwellen und erzeugt eine Hautreizung
 und schließlich ein künstliches Hämatom.

 Beim Schröpfen werden gläserne Sauggläser, die Schröpfköpfe, entlang der
 Reflexzonen auf den Rücken des Patienten gesetzt. Man versucht einen Unterdruck
 im Schröpfkopf zu erzeugen, so dass dieser sich an die Haut festsaugt. Es ent-
 steht  ein Vakuum im Schröpfkopf. Durch den Sog auf die Haut weiten sich die
 Blutgefäße,  das Blut kann verstärkt fließen.

 

 Die Schröpfmassage

 Bei der Schröpf(kopf)massage handelt es sich um eine besondere Massagetechnik.
 Keine Panik; es hat nichts mit Ihrem Kopf zu tun ;-)
 Ausgeführt wird sie mit Hilfe des so genannten Schröpfkopfes. Die Massage bietet
 gegenüber anderen Massagearten einen großen Vorteil: Sie wirkt weitaus tiefer, als
 die übliche Massage mit der Haut und kann so auch tiefer liegende Gewebsschichten
 erreichen. Der Effekt der Schröpfkopfmassage ist damit natürlich deutlich größer.

 

 Die Schröpfkopfmassage hat sich als besonders geeignet bei der Behandlung von
 Muskelverspannungen herausgestellt. Dabei können auch die Verspannungen
 wunderbar mit dieser Technik behandelt werden, die sehr tief liegen und an die
 kaum heranzukommen ist. Der Stoffwechsel wird angeregt und damit wird der
 Abtransport von Schlacken aus dem Gewebe gefördert. Mit der verbesserten
 Durchblutung und der Anregung des gesamten Stoffwechsels wird erreicht, dass
 die körpereigenen Abwehrkräfte verstärkt werden. Somit ist der Klient insgesamt
 gestärkt und kann auf ein besseres Immunsystem bauen. Gestörte Körper-
 funktionen werden zudem angeregt, sich selbst zu regulieren.

 

 Durchführung

 Als erstes wird mit dem Schröpfen begonnen. Die Gläser bleiben 5 - 10 min. auf
 den Stellen. Danach wird die Haut eingeölt, damit die Gläser darauf gut gleiten
 können. Die Massage dauert auch ca. 5 - 10 min. Danach wird noch eine Nachruhe
 von ca. 5-10 min. empfohlen.

 Wichtig ist, dass der Klient nach der Behandlung viel trinkt, damit die Schlacken
 die gelöst wurden, ausgespült werden können.

 

 

Dauer:  ca. 30 min.               Kosten: € 30,-

 

--------------------------------------------------------------------------------

 

 

 Hinweis: 

 NICHT angewendet werden darf die Behandlung bei:

-  Medikamenteneinnahme, mit blutverdünnender Wirkung
    (z.B. Aspirin, Heparin, etc.)
-  Bei akutem Infekt
-  Schwangerschaft
-  Bei großflächigen Hautverletzungen (z.B. Sonnenbrand, Ekeme, etc.)

 

  Dieses Angebot ist kein Ersatz für eine bestehende oder notwendige
  therapeutische Behandlung bei Erkrankungen.
  Entspannung dient der Vorbeugung und der Unterstützung. Es ist kein Heilverfahren!